Entwicklung von Weiterbildungsformaten und -inhalten

Entwicklungen und Erprobungen zu ausgewählten Weiterbildungsfragen

In Unternehmen stehen dem hohen Bedarf an Weiterbildung oft nur wenige Aktivitäten gegenüber. Dort fehlt der fachliche Input von außen. Deshalb steht die Entwicklung von spezifisch betrieblichen Weiterbildungen im Fokus der Arbeit des IBBF. Dafür wurde ein eigener Standard entwickelt. Er unterscheidet sich in wesentlichen Merkmalen von bisher üblichen Weiterbildungen, deshalb sprechen wir von einem Weiterbildungssystem.

Die Weiterbildungen nach dem WEITERBILDUNGSSYSTEM ENERGIETCHNIK werden von Unternehmen und Bildungsinstitutionen gemeinsam entwickelt. Diese Qualifikationen sind zertifizierte Zusatzqualifizierungen auf der Basis des DQR, Niveaustufen 5 und 6 und sind ein modernes, praxisbezogenes und selbstlernförderliches Weiterbildungsformat. Es verfolgt die Verknüpfung eines prozess- und  systemorientierten Ansatzes. Damit werden sowohl die Kompetenzanforderungen aus den betreffenden Technologiebereichen als auch die des Arbeitssystems der Unternehmen aufgenommen. E-Learning ist zwingender Bestandteil jedes Weiterbildungsbausteins. Die Weiterbildungen nach dem WEITERBILDUNGSSYSTEM ENERGIETCHNIK werden entwicklungsoffen gehalten. Das soll Zeitaktualität und Überschaubarkeit gewährleisten.

In den Lernlaboren zur Flottenelektrifizierung und Digitalisierung wurden und werden ergänzende Lernformen entwickelt und erprobt. Die Forschungs-, Entwicklungs- und Projektergebnisse werden in verschiedenen Publikationen und Fachveranstaltungen veröffentlicht und verbreitet.

Ansprechpartner:

Christine Schmidt

Geschäftsführerin, Projektleiterin

   +49 30 762 39 23 04
Bitte Javascript aktivieren!   Bitte Javascript aktivieren!

Dr. Michael Steinhöfel

Geschäftsführer, Projektleiter

   +49 30 762 39 23 02
Bitte Javascript aktivieren!   Bitte Javascript aktivieren!

Newsletter abonnieren

Alle aktuellen Infos in ihrem Postfach.

Navigation